Archiv

07.09.2021

Wenn der Verkäufer einer Immobilie dem Käufer einen Mangel arglistig verschweigt, kann der Käufer später Schadensersatz verlangen – selbst dann, wenn eine Sachmangelhaftung im Kaufvertrag ausgeschlossen wurde. Aber ist es auch als ein solcher Mangel anzusehen, wenn das Gebäude in Schwarzarbeit erreichtet wurde? Der Bundesgerichtshof (BGH) hat dazu jetzt geurteilt. mehr…


06.09.2021

Eine Teileigentumseinheit darf man nicht bewohnen, eine Wohneigentumseinheit nicht gewerblich nutzen. Gerade in Zeiten knappen Wohnraums und fehlenden Baulands kann sich jedoch leicht die Frage nach einer Nutzungsänderung stellen. Wie man solch eine Änderung umsetzen kann und wie nicht, damit hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) jüngst in einem interessanten Fall beschäftigt. mehr…


03.09.2021

Bauherren spüren es schon lange: Bauland ist immer schwieriger zu bekommen und wird daher auch immer teurer. Aktuelle Zahlen der amtlichen Statistik weisen jetzt sogar einen neuen Rekordpreis aus – Baugrund ist in Deutschland tatsächlich so teuer wie nie zuvor. Allerdings gibt es je nach Lage große Preisunterschiede. Wo ist es am teuersten, und wo ist Grund und Boden noch bezahlbar? mehr…


02.09.2021

Wer ein Grundstück kauft und es nach weniger als 10 Jahren für einen höheren Preis verkauft, der muss auf seinen Gewinn Einkommensteuer zahlen. Gerade in Zeiten stark steigender Grundstücks- und Immobilienpreise kann das teuer werden. Doch diese sogenannte Spekulationsteuer lässt sich unter gewissen Umständen ganz legal umgehen – das hat der Bundesfinanzhof (BFH) jetzt entschieden. mehr…


01.09.2021

Trotz aller Schwierigkeiten durch die Corona-Pandemie: In Nordrhein-Westfalen herrscht weiterhin ein gutes Klima für den Wohnungsbau. Die Zahl der neuen Baugenehmigungen ist kräftig gestiegen. Dabei hat sich allerdings das Interesse der Bauherren etwas verlagert: Einfamilienhaus und Zweifamilienhaus sind wieder beliebter geworden, wie die amtliche Statistik zeigt. mehr…


31.08.2021

Selten gibt man in seinem Leben mehr Geld aus als beim Kauf einer Immobilie. Und doch sind Verbraucher schlechter geschützt als beim Autokauf. Kaum zu glauben: Wohnungskäufer können bis heute keinen rechtssicheren und fairen Vertrag mit einem Bauträger abschließen. Bei Insolvenz des Bauträgers sind die Bauherren unzureichend finanziell abgesichert. Ein Bauträgervertragsrecht muss her. mehr…


30.08.2021

Der Landkreis mit dem höchsten Wohnungsbedarf in NRW ist der Rhein-Sieg-Kreis. Damit hier mehr öffentlich geförderte Wohnungen entstehen können, hat das Land dem Kreis jetzt ein Globalbudget über 64 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Damit kann vor Ort verlässlicher geplant werden, einige hundert Wohnungen sollen es werden. Haus & Grund Rheinland Westfalen begrüßt das. mehr…


27.08.2021

Nur noch einen Monat, dann ist Bundestagswahl – doch viele Briefwähler machen jetzt schon bald ihr Kreuzchen. Die Wahl ist gerade für private Eigentümer und Vermieter von enormer Bedeutung, weil in der Bau- und Wohnungspolitik wichtige Weichen gestellt werden. Haus & Grund hat die Wahlprogramme von CDU/CSU, FDP, SPD und Grünen in punkto Bauen und Wohnen miteinander verglichen. mehr…


26.08.2021

Für 2020 hat der Gebäudesektor in Deutschland knapp sein Klimaziel verfehlt – wohl nur, weil die Menschen durch Corona mehr zuhause waren. Trotzdem zwingt das Klimaschutzgesetz jetzt die verantwortlichen Ministerien, ein Sofortprogramm für den Gebäudesektor aufzulegen. Über dessen Sinn und Gestalt gibt es Streit. Haus & Grund Deutschland fordert ein Umdenken in der Klimapolitik. mehr…


25.08.2021

Im Jahr 2030 sollen 65 Prozent des Stroms in Deutschland aus Erneuerbaren erzeugt werden. Das kann nur gelingen, wenn die Photovoltaik in die Privathaushalte Einzug hält. Mit einem Stecker-Solargerät am Balkon oder einer PV-Anlage auf dem Dach kann eigentlich jeder Strom erzeugen. Aber wie geht das genau und was lohnt sich für mich persönlich? Eine Aktion informiert jetzt in NRW darüber. mehr…


24.08.2021

Gerade private Kleinvermieter beauftragen oft eine Hausverwaltungsfirma damit, sich um die Bewirtschaftung ihres Mietobjekts zu kümmern. Die Immobilie soll schließlich eine Geldanlage sein und keine zeitraubende Nebentätigkeit. Da kann es natürlich auch vorkommen, dass der Vermieter eine Kündigung nicht selbst verschickt. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, wie ein Gerichtsurteil jetzt zeigt. mehr…


23.08.2021

Was passiert eigentlich mit dem Verwaltervertrag einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG), wenn der bisherige Verwalter als Einzelunternehmer tätig war und dann eine GmbH gründet? Bleibt der Vertrag bestehen und geht auf die neue Gesellschaft über? Oder muss ein neuer Vertrag geschlossen werden? Der Bundesgerichtshof (BGH) hat jetzt Klarheit geschaffen. mehr…


20.08.2021

Viele große Städte wollen mit einer Zweckentfremdungssatzung verhindern, dass Wohnungen langfristig an Touristen vermietet werden und damit dem Mietwohnungsmarkt verloren gehen. Doch was ist, wenn ein Wohnungseigentümer seine selbstgenutzte Wohnung wegen häufiger Dienstreisen oft an Touristen vermietet? Kann die Stadt auch das verbieten? mehr…


19.08.2021

Viele Hauseigentümer in Nordrhein-Westfalen haben sehnlichst auf diese Nachricht gewartet: Der Bund hat ein Milliardenpaket für den Wiederaufbau nach dem Juli-Hochwasser beschlossen. Aus dem neuen Sondervermögen sollen auch Eigentümer hohe Summen für den Wiederaufbau ihrer Gebäude erhalten. Die Bauarbeiten können laut Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sofort starten. mehr…


18.08.2021

Führt die Corona-Pandemie zu mehr Zwangsversteigerungen von Immobilien? Die Befürchtung liegt nahe, hat sich bisher aber nicht bewahrheitet, wie aktuelle Zahlen für das erste Halbjahr des laufenden Jahres zeigen. Das hat allerdings verschiedene Gründe, die auch darauf hindeuten, dass es in Zukunft doch noch zu einer Trendwende kommen könnte. mehr…


17.08.2021

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft kann unter Umständen ganz schön groß sein – manchmal gibt es sogar Anlagen, die aus mehreren Gebäuden bestehen. Da ist es dann oft zweckmäßig, wenn die einzelnen Häuser sich als Untergemeinschaften weitgehend selbst verwalten. Was aber bedeutet so eine Regelung für die Finanzen: Muss es eine gemeinsame Jahresabrechnung geben? mehr…


16.08.2021

Das Führungstrio von Haus & Grund Rheinland Westfalen hat sich kürzlich mit Mona Neubaur, der Landesvorsitzenden der Grünen, getroffen. Dabei ging es um viele wichtige Fragen, die private Eigentümer beschäftigen – von der CO2-Bepreisung über die Mietenregulierung bis hin zur Solaranlagen-Pflicht und -förderung. Was genau besprochen wurde, lesen Sie hier. mehr…


13.08.2021

Stolze 1,1 Milliarden Euro steckt das Land NRW jedes Jahr in die öffentliche Wohnraumförderung. Davon werden nicht nur Mietwohnungen gebaut, sondern auch Eigenheime und vieles mehr. Mit dem „WohneNRW-Tag“ machen die Partner der Allianz für mehr Wohnungsbau einmal im Jahr auf die Förderung aufmerksam. Haus & Grund Rheinland Westfalen unterstützt den Aktionstag. mehr…


12.08.2021

Es kommt mitunter vor, dass ein Haus auf einem scheinbar sehr großen Grundstück steht, das in Wahrheit jedoch gemäß Grundbuch zwei Grundstücke umfasst. Solang alles demselben Eigentümer gehört, kein Problem. Aber was passiert, wenn das Haus an ein Kind vererbt wird, das selbst einzieht? Greift die Befreiung von der Erbschaftsteuer dann auch für das gesamte Anwesen? mehr…


11.08.2021

In den Wohnungen und Häusern in Nordrhein-Westfalen tummeln sich immer mehr digitale Helferlein. Doch wie weit verbreitet ist mit heutigem Stand Elektronik, die eine Wohnung zum Smart-Home macht? Erstmals hat das statistische Landesamt dazu jetzt eine Untersuchung angestellt und interessante Ergebnisse zu Tage gefördert: Smarte Lautsprecher sind häufiger als smarte Sicherheitstechnik. mehr…