Archiv

31.05.2021

An die Zukunft denken und eine Wohnung auf Vorrat kaufen, die man vermieten und später bei Bedarf selbst nutzen kann – diesen Ansatz verfolgen nicht wenige Eigentümer. Doch es kann im Zweifel sehr schwierig werden, selbst in sein Eigentum einzuziehen: Eine Eigenbedarfskündigung durchzusetzen ist nicht leicht und kann viele Jahre dauern. Das zeigt ein aktueller Fall aus Berlin. mehr…


28.05.2021

Der Mai fällt dieses Jahr durch außergewöhnlich schlechtes Wetter auf – in Borken gab es dieser Tage sogar einen Tornado. Insgesamt bestätigt das allerdings nur, was die Statistik für 2020 gerade offengelegt hat: In Nordrhein-Westfalen sind Schäden durch Unwetter im bundesweiten Vergleich betrachtet besonders häufig. In keinem anderen Bundesland gab es 2020 größere Schäden. mehr…


27.05.2021

Gewerbliche Mieter haben oft sehr spezielle Anforderungen an ihre Mieträume. Nicht selten sind zusätzliche Umbauten durch die Mieter nötig. Die können für das Gebäude auch wertsteigernd sein. Man kann dann vereinbaren, dass beim Auszug nichts zurück zu bauen ist. Und wenn der Mieter es sich anders überlegt und doch nicht umgebaut hat? Gibt es dann Schadensersatz – und wie lange? mehr…


26.05.2021

Nach fast eineinhalb Jahren Corona-Pandemie zeigen sich inzwischen deutliche Verschiebungen auf dem Wohnungsmarkt. Die Mieten stagnieren, sinken vielerorts sogar. Zugleich steigen die Kaufpreise für Wohneigentum kräftig, vor allem auch außerhalb der bislang so beliebten Großstädte und Ballungsgebiete. Dort rechnet sich ein Investment vielfach kaum noch. mehr…


25.05.2021

Zum 1. Dezember 2020 hat Deutschland ein reformiertes Wohnungseigentumsrecht bekommen. Die Reform änderte unter anderem die Klagebefugnisse: Bislang konnte ein einzelner Wohnungseigentümer klagen, um Rechte in Bezug auf das Gemeinschafts-eigentum geltend zu machen. Seit der Reform darf das nur noch die Gemeinschaft. Was bedeutet das für bereits anhängige Verfahren? mehr…


21.05.2021

Viele Branchen in Deutschland leiden aktuell unter Nachschubmangel. Besonders betroffen ist der Bausektor. Wegen dem knappen Baumaterial kommt es nicht nur zu starken Preissteigerungen, es drohen sogar Baustopps und damit Kurzarbeit trotz vollen Auftragsbüchern. Die Problematik hat jetzt auch die NRW-Landesregierung auf den Plan gerufen, doch eine einfache Lösung gibt es nicht. mehr…


20.05.2021

Der Bund will das Mietspiegelrecht reformieren. Es sollen Grundsätze definiert werden, nach denen die qualifizierten Mietspiegel zu erstellen sind. Dabei sollen Behörden zusätzliche Daten erheben dürfen, um die Datenbasis der Mietspiegel zu verbreitern. Das geht zu weit: Haus & Grund kritisiert die geplante bußgeldbewehrte Auskunftspflicht für Eigentümer als unangemessen. mehr…


19.05.2021

Vermieter sollen künftig die Heizkosten der Mieter mitfinanzieren, indem sie die Hälfte des CO2-Preises übernehmen. Dieser Plan der Bundesregierung hat bei privaten Vermietern blankes Entsetzen ausgelöst, bedroht er doch ihre finanziellen Grundlagen. Unterstützung kommt jetzt von NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach. Die CDU-Politikerin forderte den Bund zum Umdenken auf. mehr…


18.05.2021

Die GroKo hat es eilig: Auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts hin hat das Bundeskabinett schon am Mittwoch (12. Mai 2021) eine Reform für das Klimaschutzgesetz beschlossen. Deutschland soll demnach schon bis 2045 klimaneutral werden. Die Kosten will man im Gebäudesektor auf die Vermieter abwälzen: Sie sollen den CO2-Preis der Mieter zur Hälfte mitbezahlen. mehr…


17.05.2021

Beim Immobilienkauf gibt es neben dem eigentlichen Kaufpreis noch eine Reihe weiterer Kosten, die mitfinanziert werden müssen. Wer plant, dafür einen Kredit aufzunehmen, sollte diese Kosten nicht außer Acht lassen. Auch die laufenden Nebenkosten für den Unterhalt der Immobilie dürfen nicht vergessen werden, damit am Ende keine zu große monatliche Belastung herauskommt. mehr…


12.05.2021

Zukünftig soll die Mündung der Schornsteine von neuen Öfen und Kaminen für feste Brennstoffe wie Holz oder Pellets firstnah angeordnet werden und den Dachfirst um mindestens 40 Zentimeter überragen. Hierdurch soll die Nachbarschaft besser vor den Belästigungen und gesundheitsgefährdenden Immissionen durch Abgase aus Feststofffeuerungen geschützt werden. mehr…


11.05.2021

Der Eigentümerverband Haus & Grund hat untersucht, wie hoch die Grundsteuer in den 100 größten Städten Deutschlands ausfällt. Die Städte aus Nordrhein-Westfalen schneiden dabei überwiegend schlecht ab. Unter den 20 teuersten Städten in Deutschland finden sich 16 aus NRW. Eine wirkungsvolle Reform ist nötig – allerdings hat die CDU die Hoffnung darauf gerade erst getrübt. mehr…


10.05.2021

NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) hat am Freitag (7. Mai 2021) die Entscheidung bekannt gegeben, bei der Reform der Grundsteuer die vom Bund beschlossene Berechnungsmethode zu übernehmen. Er will für NRW keine eigene Regelung einführen. Konrad Adenauer, Präsident von Haus & Grund Rheinland Westfalen, kritisiert die Entscheidung. mehr…


07.05.2021

Begrünte Dächer machen Hitze erträglicher, vermindern Schäden durch Starkregen und bieten Lebensraum für Insekten. Sie verbessern das Stadtklima, binden CO2 und Feinstaub. Eine gute Maßnahme also zur Klimaanpassung. Aber lohnt sich das auf meinem Dach? Welchen Nutzen hätte ich konkret und was würde das kosten? In NRW gibt das neue Gründachkataster Aufschluss darüber. mehr…


06.05.2021

Engpässe bei der Beschaffung von Kies und Sand, Fachkräftemangel und hohe Nachfrage: Dieser Cocktail lässt die Baupreise seit Jahren kräftig ansteigen. Jetzt kommt auch noch Corona hinzu: Die konjunkturelle Erholung hat in manchen Ländern schon eingesetzt, die Hersteller können die Produktion von Baumaterialien so schnell nicht hochfahren. Auf dem Bau in NRW entwickeln sich Engpässe. mehr…


05.05.2021

Koalitionsfrieden auf Kosten der privaten Eigentümer: Die GroKo hat sich darauf geeinigt, den Ländern per Bundesgesetz zu erlauben, die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen zu verbieten. Ausgenommen bleiben Mietshäuser mit bis zu 5 Wohnungen. Die Länder können die Zahl aber auf einen Wert zwischen 3 und 15 anpassen. In NRW ist eine solche Regelung bereits gescheitert. mehr…


04.05.2021

Gelegentlich kommt es vor, dass ein Grundstück nicht direkt mit einer öffentlichen Straße verbunden ist. Dann ist zumindest mit dem Auto die Zufahrt über das Grundstück des Nachbarn eine Lösung. Das kann Jahrzehnte lang gut gehen – bis Streit oder ein neuer Nachbar das plötzlich ändern. Die abgeschnittenen Eigentümer können dann ein Notwegerecht einklagen – das klappt aber nicht immer. mehr…


03.05.2021

Juristen bezeichnen es als Vollständigkeitsklausel: Ein Hinweis im Mietvertrag, der besagt, es bestünden keine mündlichen Nebenabreden. Damit soll erreicht werden, dass die Mietparteien sich später wirklich strikt nach dem richten, was schriftlich festgehalten wurde. Aber greift eine solche Klausel wirklich? Der Bundesgerichtshof (BGH) hat für ein Gewerbemietverhältnis jetzt anders entschieden. mehr…


30.04.2021

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, das Klimaschutzgesetz sei in Teilen nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Der Gesetzgeber muss nachbessern. Haus & Grund Deutschland folgert aus dem Urteil: Der Staat muss künftig mehr Geld zum Schutz des Eigentums bereitstellen. Ein freiheitsschonender Weg zur Klimaneutralität bedingt, dass Eigentümer nicht über Gebühr belastet werden dürfen. mehr…


29.04.2021

In keiner der 50 einwohnerstärksten Städte Deutschlands sind mehr Gebäude durch Starkregen bedroht als in Wuppertal. Jedes siebte Haus in der bergischen Großstadt ist als hochgradig gefährdet einzustufen. Das zeigen neue Forschungsergebnisse zum Starkregen. Auch andere Städte in NRW haben Lagen mit hohem Gefahrenpotential. Wir informieren, was Eigentümer zum Thema wissen sollten. mehr…